A Visitor from India

gavialneu1 Benni was deeply impressed by the teeth of his uncle from India.

Benni’s uncle is a gavial (Gavialis gangeticus). When browsing through crocodile photos I have been fascinated by their teeth, just as Benni, and did some reading. A Gavial (also known as gharial) is a crocodilian of the family Gavialidae (with only one recent species). They live in India and are specialized in catching fish. Hence their long thin snout with more than 100 sharp teeth (other crocodiles and alligator “only” have between 64-72 teeth). The gharial is one of the longest of all living crocodilians, measuring up to 6.25 m (20.5 ft), but rather harmless to humans. The male gavial has a distinct boss at the end of the snout. This resembles a small pot, called “gahra” in Hindi, so the name of the gavial is derived from that. Unfortunately gavial population has been declining in the last decades because of by loss of riverine habitat, depletion of fish resources, and entanglement in fishing nets. It is listed as critically endangered on the IUCN Red List. (see more at www.en.wikipedia.org/wiki/Gharial)

Bennis Onkel ist ein Gangesgavial (Gavialis gangeticus). Beim Anschauen von Fotos war ich - wie Benni – beeindruckt von der zahnreichen Schnauze der Gaviale und habe über sie nachgelesen. Gangesgaviale bilden mit nur einer Art eine eigene Familie in der Ordnung der Krokodile. Sie leben in Indien und sind auf Fischfang spezialisiert. Gaviale haben sehr lange, gerade und schmale Kiefer mit über 100 Zähnen (Alligatoren und Echte Krokodile haben „nur“ 64-72 Zähne) Der Kopf mit dem Kiefer ist in Wirklichkeit im Verhältnis zum Rumpf sehr viel kleiner als auf meinem Bild. Das Gangesgavial kann bis zu sieben Metern lang werden und ist damit eines der größten Krokodile. Trotzdem ist es für Menschen und größere Säugetiere recht harmlos. Sein Name leitet sich vom indischen Wort „ghara“ ab, womit ein kleiner Tontopf bezeichnet wird. Die männlichen Gaviale tragen an der Spitze des Oberkiefers eine knollige Erhöhung, die an ein Töpfchen erinnert. Leider sind die Gaviale durch die Jagd und durch die Zerstörung ihrer Lebensräume sehr selten geworden und stark bedroht.(Quelle: M.Kappeler)